deutsch english espanol fun





 
revolution grrrl style now!
published 31.03.2004

vortrag und diskussion

die 'riot-grrrl'-bewegung: betrachtung einer subversiven
praxis aus der perspektive feministischer theoriebildung

punkrock, gendertrouble, fanzines, rebellion, cybernetworks,
provokation, labels, riot, workshops, ... ", handelt es sich um
eine 3. frauenbewegung, um aktiven postfeminismus oder
um subversive verwirrungen, die auftauchen und wieder
abtauchen? am beispiel der 'riot-grrrl-bewegung' werde
ich darstellen, wie sich zu der beginn der 1990er jahre
maedchen und junge frauen in den usa zusammengefunden
haben und sich oppositionell, wuetend und phantasievoll mit themen wie sexismus, rassismus, sex+gender, frauenfreundschaften, lesbischer liebe, usw auseinander-
gesetzt haben. welche aktionsformen haben sie gewaehlt,separieren sie sich von der maennerwelt, beziehen
sie sich auf die kategorie maedchen/frau oder versuchen sie
diese zu dekonstruieren? diese und andere fragen moechte ich
in diesem vortrag verfolgen und letztendlich der frage
nachgehen, wie sich gegenwaertige feministische
aktionsformen (bsp.ladyfest) verorten lassen.

referentin: anja ross, dipl.pädagogin, beschäftigt sich seit ihrem studium mit feministischer theoriebildung und gender studies und verfolgt seit 4 jahren aktiv die "riot grrrl bewegung", bzw. aktionsformen feministisch-queerer politik. zzt. lebt sie in paris


datum: freitag, 11.juni 2004

zeit: 19.00 - 21.00

ort: EKH, Volxbibliothek (2. Stock)

offen für: alle

sprache: vortrag auf deutsch / bei bedarf englische übersetzung

pink and silver
intro
schlagzeug workshop
Ladyfest Wien - Abschlussdiskussion
Politische Kunst Performance / Philippinen
Farbe bekennen!
elektronische musik
feministische selbstverteidigung
d.i.y. zine - workshop
tanz und improvisation
computer-sicherheit
von innen nach außen: textwerkstatt & poetry slam
print your own t-shirt
roboter: brauchbares aus elektronik und mechanik
transgender
posse! performative praktiken zwischen kunst und politik